Translate

Burda 12/2012, Modell 112

So sieht das Kleid fertig aus:




Und das war der Weg zum Kleid:

Ursprünglich als Weihnachtskleid gedacht, dann mangels notwendiger innerer Ruhe in der Adventszeit doch nicht genäht. In den Weihnachtsferien hatte ich dann doch etwas Zeit, und das ist der Stand der Dinge:




Katharina ludt Ende 2012 ein, gemeinsam ein Weihnachtskleid zu nähen.
Also wollte ich auch  (m)ein Weihnachtskleid nähen, hoffentlich erfolgreicher als im Jahr 2011.




Die Wahl fiel mir leicht: aus Burda 12/2012 , das Titelmodell (Modell 112).
Hatte ich sowieso schon ausgesucht...
Der anthrazitfarbene Satin ist bedruckt mit rosa-grauen Blättern. Darüber sind nochmals Blätter in einem schon recht auffälligen Goldton zu sehen.
Fürs Fest gerade richtig.

Stoff in Großaufnahme












------------------------------------------------------------------------------------------------------------
04.Dezember 2012.
Ich hätte es wissen müssen. Mit einem sew-along setzt man sich unter Druck. Prinzipiell eine gute Idee, wenn man an einer Sache dranbleiben will. Aber nicht vor Weihnachten.
Ich klinke mich hiermit aus dem sew-along aus, das Kleid aus diesem Schnitt mit diesem Stoff wie gezeigt nähe ich aber trotzdem. Nur nicht in diesem für mich derzeit zu eng gesteckten Zeitrahmen. Das schaffe ich nicht und dann nähe ich Pfusch, Pfusch bedeutet trennen und das kann ich garnicht gebrauchen.
Zwischen den Feiertagen sind wir zuhause, vielleicht habe ich dann ein bißchen Zeit und kann das Kleid zu Silvester anziehen. Auch gut.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Januar 2013.
Manchmal tut eine kleine Nähpause wirklich gut:






















 
Soweit alles klar?
Jetzt sind die Ärmel dran:

Die Ärmel zwischen den Markierungen mit großen Heftstichen doppelt steppen, aber die Fäden noch nicht anziehen. Dann die Ärmelnaht nähen , die Ärmel an den entsprechenden Markierungen ins Armloch setzen  und feststecken. Nun die Heftfäden anziehen und die Ärmelweite gleichmäßig verteilen.
Wie man Ärmel einsetzt, habe ich hier bei der Vogue-Jacke schon mal erklärt.

 



22.Januar 2013, fast ein Monat nach dem eigentlichen Termin.
Ich bin noch immer nicht ganz fertig. Ein paar letzte Stiche sind von Hand noch zu machen.






Kommentare:

  1. das kleid ist sehr, sehr schön geworden, kompliment!

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, das Kleid ist total schön! Das erste Foto vom Kleid ist ein Eyecatcher und macht neugierig auf den Post. Und dann diese Doku wie du es zugechnitten, zusammengenäht und angepasst hast... TOLL! :)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst.